Neue Ausstellung im Bistro März 22

Neue Ausstellung von Fritzi Wagner

"Die hier gezeigten Werke entstanden größtenteils im Zuge meiner Prüfung in Malerei an der Universität Osnabrück. Der Gegenstand dieser Reihe ist die abstrahierte Darstellung des Menschen,

es geht um den Balanceakt zwischen Abstraktion und Erkennen, um das Ausloten der Grenze zwischen dem Malen von Menschen und dem reinen Spiel von Formen und Farben.

Die entstandenen Bilder sind meist eine Mischung aus zufälligem, weniger kontrollierbarem Farbauftrag, und einer sehr bedachten Arbeitsweise, meist in der Linie zu erkennen.

Kein Werk ist komplett gegenstandslos - es ist immer etwas Tatsächliches abgebildet, wenn doch auch die Farbe und Form jeder ursprünglichen Zeichnung eines Menschenein Eigenleben eingehaucht haben: welches jeder Betrachter für sich ergründen kann. So sind es nicht mehr nur Abbildungen des Menschen, sie spiegeln auch das Innenleben wider, meines und das des Betrachters.

 

Fritzi Wagner im März 22